| Kontakt | Lageplan | Sitemap | Drucken 

Schweizerische Osteuropabibliothek

Titelbild

Sammelschwerpunkte

Die Schweizerische Osteuropabibliothek (SOB) ist die grösste wissenschaftliche Spezialbibliothek der Schweiz zu Fragen der Gegenwart (Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Recht) und Zeitgeschichte (20. Jahrhundert) des europäischen Ostens sowie der Nachfolgestaaten der Sowjetunion.

 

Themen

Beim Aufbau ihrer Sammlung konzentriert sich die SOB thematisch auf die folgenden Bereiche und stellt sowohl einführende Literatur als auch Forschungsliteratur und Quellenpublikationen zur Verfügung:

  • Geschichte der osteuropäischen Staaten und Völker im 20. Jahrhundert
  • Dokumentation der politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Transformationsprozesse in Osteuropa seit 1989/1991
  • epochenübergreifende zentrale Fragestellungen, die für die historisch-kulturelle Entwicklung Osteuropas als Teilregion Europas konstitutiv sind
  • Handbuch- und Studienliteratur zur Geschichte Osteuropas seit dem Mittelalter

Geographischer Raum

Geographisch umfasst das Sammelgebiet der SOB schwerpunktmässig die Russländische Föderation, die Republiken Ukraine und Weissrussland, die Staaten Ostmitteleuropas (Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn) sowie die Länder Südosteuropas (Nachfolgestaaten Jugoslawiens, Bulgarien und Rumänien).

 

Sprachen

Bezüglich dieses thematischen und geographischen Kernbereiches strebt die SOB eine ausführliche Dokumentation an sowohl mit westlichsprachiger Fachliteratur (Deutsch, Englisch, Französisch) als auch mit solcher in den verschiedenen Landessprachen Osteuropas. Hinsichtlich der baltischen Staaten, der Länder Transkaukasiens und Zentralasiens beschränkt sich die SOB auf wissenschaftliche Fachliteratur in den westlichen Sprachen und in Russisch.

Universität Bern | Schweizerische Osteuropabibliothek | Hallerstrasse 6 | CH-3000 Bern 9 | Tel +41 31 631 41 80 | Fax +41 31 631 41 70
© Universität Bern 16.01.2007 | Impressum