Die Veranstaltungsreihe der SOB im Herbstsemester 2021

Macht(wechsel) im Osten Europas: Politik und Gesellschaft im Wandel?

Grzegorz Zukowski, Demonstration in Warsaw 2017 [CC BY-NC] via Flickr

Schaut man ostwärts in Europa, so scheinen manche Regimes seit Jahren nicht zu wanken. Andernorts polarisieren die Regierungswechsel nicht nur politisch, sondern auch gesellschaftlich stark. Mit dieser Reihe versuchen wir eine Bestandesaufnahme der Machtverhältnisse und Machtwechsel in ausgewählten Staaten des östlichen Europa - von Tschechien über Polen und Ungarn bis nach Moldova, der Ukraine und Belarus. Wie haben sich Strukturen der Macht seit 2004 - dem Jahr des EU-Beitritts der ostmitteleuropäischen Länder und der Orangenen Revolution in der Ukraine – verändert? Was stabilisiert, was destabilisiert Regierungen und Gesellschaftsordnungen? Wann und wie kommt es zum «tipping point» eines Machtwechsels, und wie verlaufen solche Umbrüche? Wer kommt (wieder) an die Macht und wer blieb und bleibt von der Macht mehrheitlich ausgeschlossen? Welchen Einfluss haben Wirtschaft, Medien und organisierte Interessensgruppen, und wie haben die Machtwechsel der letzten anderthalb Jahrzehnte wiederum die politischen Strukturen und Prozesse verändert?

Ort: Hochschulstrasse 4, 3012 Bern, Hörsaal 101 (1. OG rechts). Jeden zweiten Donnerstag, 18.15 - 19.45 h.

Podiumsdiskussion am 9. Dezember 2021: Online via Zoom (Link folgt).

Bitte melden Sie sich für die einzelnen Vorträge an (Link auf der jeweiligen Vortragsseite). Für die Teilnahme ist ein COVID-Zertifikat erforderlich. Bei kurzfristigen Änderungen informieren wir auf dieser Seite.

Die Podcasts der Veranstaltung (Präsentationen & Audio) finden Sie hier auf SWITCHcast (jeweils am Folgetag).

Archiv & Podcasts

Podcast

Alle unsere Vorträge sind öffentlich und gratis. Vergangene Veranstaltungen können Sie als Podcast nachhören.

(ab 2014 - Folien & Audio oder Videopodcasts)