Gender Studies

GENDERCAMPUS Zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für Gender Studies und Gender Equality an Universitäten und Fachhochschulen der Schweiz

Women and Social Movements, International - 1840 to Present Vorwiegend englischsprachiges Quellenmaterial zur modernen Frauenbewegung von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

African American Women Writers of the 19th Century Digitale Sammlung der veröffentlichten Werke schwarzer Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts.

Fachreferat Gender Studies

Wissenschaftliche Rechercheberatung

Das Fachreferat Gender Studies bietet Forschenden und Studierenden wissenschaftliche Rechercheberatung an:

  • Hilfe bei Recherche zu konkreten Themen
  • Nutzung fachspezifischer Datenbanken
  • Vermittlung von Recherchestrategien
  • Unterstützung bei der Arbeit mit Literaturverwaltungsprogrammen
     

Bitte vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail. Die Beratung kann auch über Dienste wie Skype, Zoom oder Jitsi wahrgenommen werden.

Für weitere Services der Fachreferate vergleichen Sie das Portal Theologie und Geisteswissenschaften oder das Portal Human- und Sozialwissenschaften der Universitätsbibliothek Bern.

Suche nach Publikationen aus dem Feld der Geschlechterforschung mit Zugriff auf Volltexte. Eigene wissenschaftliche Texte können hier einer breiten Öffentlichkeit dauerhaft frei zur Verfügung gestellt werden.
Angebot rund um Open Access für die Geschlechterforschung. Umfangreiches Informationsangebot zu OA in der Geschlechterforschung für die Community.
dPortal des Margherita-von-Brentano-Zentrums mit mehreren Datensammlungen im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung in Form eines digital verwalteten, übergreifend recherchierbaren Datenbanksystems.

Die Bestände für das Fach Gender Studies sind über unseren Online-Katalog swisscovery Universität und PH Bern bestellbar. Frei zugängliche Bestände finden Sie in folgenden Bibliotheken:

Bibliothek Mittelstrasse

  • Literatur zum Fachbereich Gender Studies
  • Breiter Bestand an wissenschaftlicher und interdisziplinärer Literatur
  • Bücher und E-Books, Zeitschriften (print und online) und DVDs
  • Freihandbestand für Forschung und Lehre sowie für ein interessiertes öffentliches Publikum

IZFG auf Boris

Seit 2001 existiert an der Universität Bern das Interdisziplinäre Zentrum für Geschlechterforschung IZFG. Ursprünglich als Initiative einer Gruppe von Professorinnen gestartet, hat sich das IZFG unter der Leitung von Brigitte Schnegg (†2014) innerhalb weniger Jahre an der Universität Bern etabliert. Als interfakultäres Zentrum ist das IZFG administrativ dem Rektorat der Universität Bern zugeordnet.